TERMINE
++ 10. Mai 2022 um 11 Uhr: Wiederaufnahme Brundibár / Überleben.Monolog, Oper Bonn
++ 11. März 2022 um 19:30: „Mädchen mit Hutschachtel“, Uraufführung, Badische Landesbühne (wegen Corona verschoben)
++ 14.11.21 um 18 Uhr: „Im Fokus: Lisa Sommerfeldt“, Lesung, Literatur & Theater Festival, Eppinger Figurentheater
++ 14.und 15.11.21: Lesung aus „Die doppelt gekrönte Prinzessin“,  Literatur & Theater Festival, Eppinger Figurentheater 
++ 7.11.21 um 19:04 auf WDR3 und 8.11.21 um 23 Uhr auf 1live: „stadt.land.fluss oder die konstruktion der liebe“, Hörspiel
++ 30.10.21 um 16 Uhr: „Sichtbare Stimmen“
(AT), Oper Bonn
++ 11.10.21 um 19 Uhr Lesung von „Wolkenkratzer“, Be:come visible, Roter Salon, Volksbühne Berlin
++ 4.8.21 um 22 Uhr: „wing.suit“ auf DLF Kultur
++ 11.6.2021 um 19:40: „wing.suit“, RAI Südtirol (Radiotelevisione Italiana)
++ 13.5.2021 um 23 Uhr: „KOMA“, 1live shortstory, WDR
++ ab 24.3.2021: „Wolkenkratzer“ in der „HörBar“, dem Podcast des Theaters der Stadt Aalen
++ am 22. März 2021 erscheint „Die doppelt gekrönte Prinzessin“ als Bilderbuch
++ am 15.2.2021 erscheint der „Bardamenmonolog“ im signaturen-magazin

ON AIR ++ „stadt.land.fluss oder die konstruktion der liebe“, am 7.11.21 um 19:04 auf WDR3 und am 8.11.21 um 23 Uhr auf 1live. Fabian liebt Marla. Marla will in die weite Welt. Anna liebt Fabian. Fabian lebt für die Kunst. David liebt Anna. Doch die tröstet sich nur mit ihm. Alle vier haben die Schule hinter sich und alle Möglichkeiten vor sich. Doch wer die Wahl hat, der hat die Qual. Wo sollen sie leben, mit wem, welchen Job sollen sie machen? Wie wird man maximal glücklich in dieser Welt, in der alle ihr Glück selbst in der Hand haben? Wer kann denn dauernd unkonventionell und originell sein? Vorgezeichnete Wege gibt es nicht mehr, Traditionen dürfen nichts mehr gelten. Wer’s nicht schafft, war eben nicht gut genug im großen Spiel der Optionen und Optimierungen. So klammern sich Fabian, Marla, Anna und David nach ein paar Jahren an das Bisschen, das sie erreicht haben – an ihre mittelmäßigen Jobs und ihre unehrlichen Beziehungen ++ Mit Anna Drexler, Lola Klamroth, Patrick Güldenberg und Matti Krause. Regie: Susanne Krings. Redaktion: Natalie Szallies. Produktion: WDR 2021 ++

ON STAGE ++ „Mädchen mit Hutschachtel“, Uraufführung am 11. März 2022 um 19:30, Badische Landesbühne (wegen Corona verschoben). Der 22. Oktober 1940 ist einer der schwärzesten Tage in der Geschichte Badens, der Pfalz und des Saarlandes: In den frühen Morgenstunden wurden beinahe alle Jüdinnen und Juden verhaftet. So auch in Bruchsal. Sie wurden durch die Stadt zum Bahnhof getrieben und von dort in das Internierungslager Gurs deportiert. Das Ereignis wurde in einem noch heute erhaltenen NS-Propagandafilm mit dem Titel „Bruchsal judenfrei! Die letzten Juden verlassen Bruchsal“ festgehalten. Darin ist unter vielen Menschen ein Mädchen mit einer Hutschachtel zu sehen. Wer ist dieses Mädchen?
Basierend auf Interviews, Tagebüchern, Gerichtsakten und erhaltenen Briefen wirft „Mädchen mit Hutschachtel“ ebenso faktische wie poetisch verdichtete Schlaglichter auf das Schicksal von Edith Leuchter, einer der letzten lebenden Zeitzeuginnen des Holocaust.

BILDERBUCH ++ „Es gab einmal zwei Länder. In dem einen lebte ein König und in dem anderen eine Königin“, so beginnt das von Lisa Sommerfeldt erzählte und von Krista Burger illustrierte Märchen. Im Mittelpunkt der Geschichte: die Prinzessin, der das passiert, was vielen Kindern in der Welt passiert – aus dem einen Reich, in das die Prinzessin hineingeboren wird, werden plötzlich wieder zwei, weil der König und die Königin sich nicht mehr verstehen. Und wie geht die Prinzessin damit um? Ihr erfahrt es, wenn ihr in das Bilderbuch hineinschaut. ++ „Die doppelt gekrönte Prinzessin“, Text: Lisa Sommerfeldt, Illustration: Krista Burger, 52 Seiten, Hardcoverumschlag, Format 29,7 x 21 cm, 16,00 €, März 2021, Kid Verlag, ISBN 978-3-947759-51-4 ++ Buch bestellen ++

ON AIR ++ „Wolkenkratzer“ in der HörBar, dem Podcast des Theaters der Stadt Aalen. Pünktlich zum Feierabend kann man ab jetzt auch in Zeiten des Lockdowns seinen auditiven Sundowner an der HörBar nehmen. Den Start des neuen Formats des Theaters der Stadt Aalen machen die Theaterautor*innen Dagrun Hintze (Wir sind die nebelfreie Stadt), Olivier Garofalo (Warte nicht auf den Marlboro-Mann), Lisa Sommerfeldt (Wing.Suit), Kirsten Fuchs (Das Heimatkleid) und Theresia Walser (Nach der Ruhe vor dem Sturm). Die Autorin Lisa Sommerfeldt widmet sich in ihrer Episode dem Thema „Zeit“. Was ist Zeit? Was macht sie mit uns? Wie nehmen wir sie wahr in Zeiten von COVID-19? Am Theater der Stadt Aalen wurden in der Spielzeit 14/15 unter Regie von Jonathan Giele KOMA und in der Spielzeit 19/20 WING.SUIT unter der Regie von Tonio Kleinknecht gezeigt.

ONLINE ++ “Das Theater träumt“, Uraufführung am 19.6.2020, Theater Gütersloh/YouTube ++ Texte: Nora Gomringer, Tilman Rammstedt, Moritz Rinke, Lisa Sommerfeldt, Miroslava Svolikova, Theresia Walser, Joachim Zelter. Idee, Realisation und Regie: Christian Schäfer. Es spielen: Miriam Berger, Christine Diensberg, Andreas Ksienzyk, Christiane Hagedorn, Mario Neumann, sowie Brausepöter, Sigmund Bothmann, Kieran Carell, Kim Efert, Annika Hofgesang, Peter Kreutz und Sven Pollkötter ++

ON AIR ++ „wing.suit“, Hörspiel ++ Mit Lou Strenger, Nikolaus Benda, Maike Jüttendonk, Justus Maier, Fiona Metscher, Juri Schremmer und Paula Berg. Regie: Matthias Kapohl. Musik: Sicker Man. Redaktion: Natalie Szallies. Produktion: WDR 2020. Am 11.7.20 um 19 Uhr auf WDR3 und 12.7. um 17 Uhr auf WDR5 und danach in der WDR Hörspielmediathek ++

ON AIR ++ „DORFDISCO“, Hörspiel ++ Mit Vanessa Loibl, Robin Meisner, Steffen Scheumann, Anna Drexler und Béla Gabor Lenz. Regie: Susanne Krings, Redaktion: Natalie Szallies, Produktion: WDR 2018. In der WDR Hörspielmediathek und am 24.5.20 um 15:05 und 25.5. um 20:05 auf Bayern 2 ++

FREI zur Uraufführung ++ „stadt.land.fluss oder die konstruktion der liebe“, Schauspiel ++ „Dragonheartkill“, Kinderstück ab 10 Jahren ++ „Die doppelt gekrönte Prinzessin“, Bilderbuch ab 5 Jahren, die Bühnenrechte sind noch frei zur Uraufführung ++

VERLAG ++ Meine Stücke können über diesen Link beim Verlag bestellt werden: Stücke bestellen ++