TERMINE ++ 11.10.2019 um 19 Uhr 30, #Lit.lounge, Lesung und Gespräch, Theater Solingen ++ 28.9.2019 Uraufführung „wing.suit“, Theater der Stadt Aalen ++ 7.9.2019 Wiederaufnahme „Überleben.Monolog“, Rahmenerzählung zur Geschichte der Oper Brundibár, Oper Bonn ++ 21.6.2019 Lesung, Künstlerhof Schreyahn ++ 24.5.2019 um 19 Uhr 30 Lesung und Gespräch, 1:1 Mentoring, Literaturhaus Bonn ++ 23.5.2019 um 19 Uhr Lesung und Gespräch, 1:1 Mentoring, Literaturbüro NRW in Düsseldorf ++

ON STAGE ++ „wing.suit“, Uraufführung am 28.9.2019, Theater der Stadt Aalen ++ Gefördert durch ein Aufenthaltsstipendium der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur im Künstlerhaus Edenkoben 2017, Auftragsarbeit für das Theater der Stadt Aalen ++ Regie: Tonio Kleinknecht, Dramaturgie: Tina Brüggemann, Ausstattung: Ana Tašić, es spielen: Margarete Lamprecht, Julia Sylvester und Marc-Philipp Kochendörfer ++ „Drei Menschen im freien Fall – Lisa Sommerfeldts „wing.suit“ beeindruckt am Theater der Stadt Aalen mit starken Dialogen. – Mit einer knallharten Dreiecksgeschichte ist das Aalener Stadttheater am Samstagabend in seine neue Spielzeit (Motto: „Innere Sicherheit“) gestartet. „Wing.Suit“ von Lisa Sommerfeldt ist keine leichte Kost. In nur knapp einer Stunde dürfen die Zuschauer erleben, wie drei Menschen in den Abgrund rasen. Ein „Wingsuit“ ist ein Flügelanzug, wie ihn Fallschirmspringer oder Basejumper verwenden. Er lässt Menschen fliegen, lässt sie über den Dingen schweben, macht sie zu so etwas wie Superhelden. Aber eigentlich soll der Anzug nur den harten Aufprall verhindern. Das tut er im Stück der Bonner Autorin Lisa Sommerfeldt nicht. Der Aufprall ist hart, hinterlässt tiefe Wunden.“ Ansgar König, Schwäbische ++

ON STAGE ++ „Überleben.Monolog“, Rahmenerzählung zur Geschichte der Oper „Brundibár“, Oper Bonn, Uraufführung am 19.5.2019 um 11 Uhr ++ Am 19. Mai hat „Brundibár“ an der Oper Bonn Premiere, begleitet von der Uraufführung meines Textes „Überleben.Monolog“, der die Geschichte der Aufführungen der Oper im KZ Theresienstadt erzählt. Regie: Mark Daniel Hirsch, Dramaturgie: Rose Bartmer, Musikalische Leitung Brundibár: Ekaterina Klewitz, Spielerin: Barbara Teuber. Orchester Brundibár: Eva Kühnle/Eva Thiebaud (Querflöte/Piccolo), Tara Bouman/ Hung-Kuei Chou (Klarinette), Geo Del Valle (Trompete), Dominic Ferber (Schlagwerk), Andreas Gerbig (Gitarre), Moritz Preisler (Klavier), Ségolène de Beaufond, Almut Nothbaum, Franka Rossel, Cäcilia Plötner (Violine), Yuri Rangel (Violoncello). Es singt der Kinder- und Jugendchor des Theater Bonn ++ Kritik Bonner Generalanzeiger ++ Trailer Oper Bonn ++

ON AIR ++ DORFDISCO, Hörspiel ++ Mit Vanessa Loibl, Robin Meisner, Steffen Scheumann, Anna Drexler und Béla Gabor Lenz. Regie: Susanne Krings, Redaktion: Natalie Szallies, Produktion: WDR 2018. Am 11.11.2018 um 19 Uhr auf WDR3 und am 12.11. um 23 Uhr auf 1live und danach in der WDR Hörspielmediathek ++

VERLAG ++ Meine Stücke können über diesen Link beim Verlag bestellt werden: Stücke bestellen